Schnittstellen

Die täglichen Mandate, Beratungen und Gestaltungen sind oft eng miteinander verbunden und können daher häufig nur in der Zusammenschau praxisgerecht bearbeitet werden.

Unsere Referenten sind u.a. VRiBGH Dr. Pamp, Prof. Dr. Lorenz, Notar Dr. Franck, Notar Dr. Wachter, Notar Prof. Dr. Dr. Grziwotz, Notar Dr. Gibhardt, VRiLG a.D. Krug, Sachverständiger Boos, Sachverständiger Hönig und Rechtspfleger Geiselmann.

Angesichts der existenziellen Bedeutung fuır den Mandaten sind oft fundierte Kenntnisse im Steuerrecht, Sozialrecht und Gesellschaftsrecht wichtig. Unsere Seminare informieren umfassend in materiell-rechtlichen und prozessualen Fragen. Dazu gehören insbesondere Patchworkfamilien im FamR+ErbR, Unternehmer im FamR+ErbR, Immobilienvermögen im FamR+ErbR, „Schwarzgeld im FamR+ErbR“ und Sozialhilferegresse.

Praxishilfen geben zahlreiche Fälle und Lösungen, Musterformulare, Checklisten, Tipps und Strategien. Alle unsere Seminare konzipieren und empfehlen wir für § 15 FAO. Sie stehen aber selbstverständlich auch Nicht-Fachanwälten offen.

ONLINE Vermeidbare Fehler bei der Teilungsversteigerung
Online ErbR FamR 12.08.2021 | ONLINE | Geiselmann | 2,5 Stunden § 15 FAO | 02112

ONLINE
Online.Seminar nach § 15 Abs. 2 FAO

Seminarthemen

Vermeidbare Fehler bei der Teilungsversteigerung

  • Grundbuch richtig lesen
  • Sichere Beantrag von Prozesskostenhilfe
  • Berechnung und Bedeutung des geringsten Gebots
  • Steuerung Erlösverteilung bei zerrütteten Verhältnissen
  • Behandlung der bestehenbleibenden Rechten

Referenten

Ort

Online.Seminar (Entscheiden Sie selbst, bequem und individuell)
Für dieses Online.Seminar verwenden wir die Plattform: GoToMeeting. Eine Möglichkeit für einen Technik-Test finden Sie unten.

Zeit

Donnerstag, 12.08.2021 | 09.30- 12.15 Uhr | Inklusive kurzer Pause
2,5 Zeitstunden nach § 15 FAO FamR+ErbR
(jeweils unter besonderer Berücksichtigung der Schnittstellen beider Fachgebiete nach § 12 FAO und § 14f FAO)

Preise

99,– Euro | Online.Seminar
+ zzgl. der gesetzlich geltenden MWSt.

Seminarleistungen

Was wir Ihnen bieten:
Unsere Online.Seminare finden live und ortsunabhängig im Internet statt und erfüllen alle Anforderungen zur Anerkennung nach §15 FAO. Insbesondere ist die Interaktion zwischen Teilnehmer und Referent durchgehend gewährleistet. Wir bieten Ihnen sowohl ein Angebot für Online.Seminare nach § 15 Abs. 2 FAO als auch für das Selbststudium nach § 15 Abs. 4 FAO.

Was Sie dafür benötigen:
Wir bitten Sie als technische Ausstattung bereitzuhalten: Es ist ganz egal, ob Sie einen Windows- oder Apple-Rechner benutzen. Grundlage ist ein Internet-Zugang über DSL oder Kabel. Wir empfehlen Ihnen eine kabelgebundene, stabile Verbindung mit einer Mindest-Bandbreite von 512 KBits. Als Internetexplorer eignen sich sehr gut der Microsoft Internet Explorer 11 oder höher, der Windows-Edge-Browser, der Mozilla von Firefox,  der Chrome von Google und das Safari von Apple. In jedem Fall sollte das Betriebssystem bei Windows 10, 8.1 oder Windows 7  und bei Apple Mac OS X10.11, 10.12,10.13,10.14 sein. Als Arbeitsspeicher empfehlen wir mindestens 512 MB RAM. Sie benötigen interne oder externe Lautsprecher.

Technik-Test:
GoToMeeting

GJI-Mehrwert

Moderne und zeitsparende Fortbildung / Sinnvolle Ergänzung zu Präsenz.Seminaren / Teilnahme direkt aus der Kanzlei, von daheim oder von unterwegs / Keine weiteren Kosten (Anreise, Parken, Verdienstausfall)
 / Einfache und unkomplizierte technische Handhabung / Kein Mikrofon und keine Kamera notwendig
PRÄSENZ Sommer am Chiemsee
Präsenz ErbR FamR 16.08.2021 | Seeon | Kroiß + Poller| 5 Stunden § 15 FAO | 05822

PRÄSENZ
Präsenz.Seminar nach § 15 Abs. 1 FAO
Hygiene- und Sicherheitskonzept vor Ort 

Seminarthemen

Aktuelle Rechtsprechung und Praxisrelevantes
für die Region Chiemgau und mit Richtern aus der Region (Landgericht Traunstein, Familiengericht)

  • Familienrecht
  • Erbrecht
  • Verfahrensrecht

Aktuelles im Familienrecht und Erbrecht

  • Verständnis und Systematik der Wechselwirkung zwischen Familienrecht und Erbrecht
  • Auswirkungen, die der Fachanwalt wissen sollte
  • Aktuelle Rechtsfragen im Familienrecht und Erbrecht rund um COVID-19

Schnittstellen in der Praxis

  • Altlasten« in Erbfällen – Der Unterhaltsanspruch des geschiedenen Ehegatten
  • Familienrechtliche Rechtspositionen im Erbfall

Testamentsgestaltung bei Eheleuten: gemeinschaftliches Testament und Erbvertrag

  • Bindungswirkung
  • Pflichtteilsklauseln
  • Wiederverheiratungsklauseln
  • Nießbrauchsvermächtnis
  • “Pachtworktestament”
  • “Geschiedenentestament”
  • Internationale Sachverhalte

GJI-Hightlight

Überblick über aktuelle Praxisfragen mit dem Präsidenten und Richtern des örtlich zuständigen LG und zuständigen AG
Herrliche Umgebung des Klosters, Gemeinsamer Mittagsimbiss

Referenten

Ort

Seebruck am Chiemsee | Kloster Seeon
Kloster Seeon | Klosterweg 1 | 83370 Seeon-Seebruck

Zeit

Montag, 16.08.2021 | 10.30 – 16.30 Uhr | Inklusive mehrerer Pausen und Mittagessen
5,0 Zeitstunden nach § 15 FAO FamR+ErbR
(jeweils unter besonderer Berücksichtigung der Schnittstellen beider Fachgebiete nach § 12 FAO und § 14f FAO)

Preise

5 Zeitstunden 
275,– Euro | Standardpreis
+ zzgl. der gesetzlich geltenden MWSt.

Seminarleistungen

Umfangreiche und aktuelle Tagungsunterlagen, unlimitierte Tagungsgetränke, Begrüßungsimbiss (Kaffee, Tee, Croissants, Butterbrezeln), Kaffeepause mit Verpflegung (z.B. Obstsalat, Kuchen, belegte Brötchen, Joghurt), Teilnahmezertifikat gem. § 15 FAO und GJI-Betreuung vor Ort.

GJI-Mehrwert

Wie gut kennen Sie sich mit den aktuellen Entwicklungen im Familienrecht + Erbrecht aus? Eine Rechts-/Fachanwaltskanzlei hat tagtäglich mit den unterschiedlichsten Rechtsmaterien zu tun. Um diese Mandate/Beratungen sachgerecht und kompetent zur vollen Zufriedenheit des Auftraggebers erfüllen zu können, bedarf es stets der genauen Kenntnis der aktuellen ober- und höchstrichterlichen Rechtsprechung mit Verknüpfungen zum einschlägigen Verfahrensrecht.
PRÄSENZ Sommer am Starnberger See
Präsenz ErbR FamR 25.08.2021 | Starnberg | Wachter + Wilsch | 7,5 Stunden § 15 FAO | 07157

PRÄSENZ
Präsenz.Seminar nach § 15 Abs. 1 FAO
Hygiene- und Sicherheitskonzept vor Ort 

Seminarthemen

Gestaltungen im Familienrecht und Erbrecht 

  • Verständnis und Systematik der Wechselwirkung zwischen Familienrecht und Erbrecht
  • Auswirkungen, die der Fachanwalt wissen sollte

Güterstandschaukel im Familienrecht und Erbrecht

  • Motive und Hintergründe für die Güterstandschaukel
  • Gestaltungstipps zur Anerkennung
  • Steuerliche Fallstricke
  • Besonderheit bei Auslandsberührungen
  • Richtige Ausgestaltung von Eheverträgen und letztwilligen Verfügungen
Verunglückte Gestaltungen im Familienrecht und Erbrecht
  • Verunglückte Ehegattenschenkungen
  • Ehegattenerbrecht bei Trennung und Scheidung

Das Grundbuch im Familienrecht und Erbrecht

  • Die Auswertung des Grundbuchauszuges – optimale Zwangsvollstreckungsmöglichkeiten erkennen
  • Grundbuch, Immobilienrechte, Verfahren und Ablauf von Vertragsschuss bis Eintragung

GJI-Hightlight

Mittags-Lunch direkt am Starnberger See 
Herrliches Panorama über den Starnberger See, Tagung direkt am See

Referenten

Ort

Starnberg
Hotel La Villa | Ferdinand-von-Miller-Straße 39-41 | 82343 Pöcking

Zeit

Mittwoch, 25.08.2021 | 10.30 – 19.30 Uhr | Inklusive mehrerer Pausen und Mittagessen
7,5 Zeitstunden nach § 15 FAO FamR+ErbR
(jeweils unter besonderer Berücksichtigung der Schnittstellen beider Fachgebiete nach § 12 FAO und § 14f FAO)

Preise

7,5 Zeitstunden – Kompletteres
250,– Euro | Referendare und Junganwälte mit Zulassung unter 2 Jahren
355,– Euro | Standardpreis
+ zzgl. der gesetzlich geltenden MWSt.

5,0 Zeitstunden – Modulpreis inklusive der kompletten Tagungsunterlagen der Gesamtveranstaltung
190,– Euro | Referendare und Junganwälte mit Zulassung unter 2 Jahren
295,– Euro | Standardpreis
+ zzgl. der gesetzlich geltenden MWSt.

Seminarleistungen

Umfangreiche und aktuelle Tagungsunterlagen, unlimitierte Tagungsgetränke, Begrüßungsimbiss (Kaffee, Tee, Croissants, Butterbrezeln), Kaffeepause mit Verpflegung (z.B. Obstsalat, Kuchen, belegte Brötchen, Joghurt), Teilnahmezertifikat gem. § 15 FAO und GJI-Betreuung vor Ort.

GJI-Mehrwert

Wie gut kennen Sie sich mit den aktuellen Entwicklungen im Familienrecht + Erbrecht aus? Eine Rechts-/Fachanwaltskanzlei hat tagtäglich mit den unterschiedlichsten Rechtsmaterien zu tun. Um diese Mandate/Beratungen sachgerecht und kompetent zur vollen Zufriedenheit des Auftraggebers erfüllen zu können, bedarf es stets der genauen Kenntnis der aktuellen ober- und höchstrichterlichen Rechtsprechung mit Verknüpfungen zum einschlägigen Verfahrensrecht.
ONLINE Vermeidbare Fehler bei der Unternehmensbewertung
Online ErbR FamR 08.09.2021 | ONLINE | Boos | 2,5 Stunden § 15 FAO | 02127

ONLINE
Online.Seminar nach § 15 Abs. 2 FAO

Seminarthemen

Vermeidbare Fehler bei der Unternehmensbewertung
kleine, mittlere, freiberufliche bzw. inhabergeführte Unternehmen
im Familienrecht und Erbrecht

  • Anforderungen an ein Gutachten
  • Übersicht über die wichtigsten Bewertungsmethoden
  • Wichtige Urteile BGH 2008 – 2018
  • Welches Bewertungsverfahren ist das Richtige?
  • Knackpunkte der Bewertungsverfahren

Referenten

Ort

Online.Seminar (Entscheiden Sie selbst, bequem und individuell)
Für dieses Online.Seminar verwenden wir die Plattform: GoToMeeting. Eine Möglichkeit für einen Technik-Test finden Sie unten.

Zeit

Mittwoch, 08.09.2021 | 14.30- 17.15 Uhr | Inklusive kurzer Pause
2,5 Zeitstunden nach § 15 FAO FamR+ErbR
(jeweils unter besonderer Berücksichtigung der Schnittstellen beider Fachgebiete nach § 12 FAO und § 14f FAO)

 

Preise

99,– Euro | Online.Seminar
+ zzgl. der gesetzlich geltenden MWSt.

Seminarleistungen

Was wir Ihnen bieten:
Unsere Online.Seminare finden live und ortsunabhängig im Internet statt und erfüllen alle Anforderungen zur Anerkennung nach §15 FAO. Insbesondere ist die Interaktion zwischen Teilnehmer und Referent durchgehend gewährleistet. Wir bieten Ihnen sowohl ein Angebot für Online.Seminare nach § 15 Abs. 2 FAO als auch für das Selbststudium nach § 15 Abs. 4 FAO.

Was Sie dafür benötigen:
Wir bitten Sie als technische Ausstattung bereitzuhalten: Es ist ganz egal, ob Sie einen Windows- oder Apple-Rechner benutzen. Grundlage ist ein Internet-Zugang über DSL oder Kabel. Wir empfehlen Ihnen eine kabelgebundene, stabile Verbindung mit einer Mindest-Bandbreite von 512 KBits. Als Internetexplorer eignen sich sehr gut der Microsoft Internet Explorer 11 oder höher, der Windows-Edge-Browser, der Mozilla von Firefox,  der Chrome von Google und das Safari von Apple. In jedem Fall sollte das Betriebssystem bei Windows 10, 8.1 oder Windows 7  und bei Apple Mac OS X10.11, 10.12,10.13,10.14 sein. Als Arbeitsspeicher empfehlen wir mindestens 512 MB RAM. Sie benötigen interne oder externe Lautsprecher.

Technik-Test:
GoToMeeting

GJI-Mehrwert

Moderne und zeitsparende Fortbildung / Sinnvolle Ergänzung zu Präsenz.Seminaren / Teilnahme direkt aus der Kanzlei, von daheim oder von unterwegs / Keine weiteren Kosten (Anreise, Parken, Verdienstausfall)
 / Einfache und unkomplizierte technische Handhabung / Kein Mikrofon und keine Kamera notwendig
ONLINE Spysoftware, Tricks, Schnüffeln im Familienrecht und Erbrecht
Online ErbR FamR 14.09.2021 | ONLINE | Hilbricht | 2,5 Stunden § 15 FAO | 02129

ONLINE
Online.Seminar nach § 15 Abs. 2 FAO

Seminarthemen

Abwehr unlauterer (technischer) Mittel bei Trennung, Scheidung und im Todesfall
Spysoftware, Tricksen und Schnüffeln im Familienrecht und Erbrecht

  • Matula, der Erbermittler und anderen Helfershelfern 
  • Bearbeitung familien- und erbrechtlicher Mandate
  • Von Spysoftware und Feuermelderkameras 
  • (Heimliche) Erhebung von Daten durch Mandanten 
  • (Heimliche) Erhebung von Daten durch Gegner 
  • Von Doxing und Routerumleitungen 
  • Auswertung und Nutzung bereits vorhandener Daten 

„Beweise“ im Familienrecht und Erbrecht: Von unverwertbar bis strafbar 

  • Beweiserhebungs- und Nutzungshemmnisse durch Strafrecht
  • TKG, ZPO und andere Vorschriften

Referenten

Ort

Online.Seminar (Entscheiden Sie selbst, bequem und individuell)
Für dieses Online.Seminar verwenden wir die Plattform: GoToMeeting. Eine Möglichkeit für einen Technik-Test finden Sie unten.

Zeit

Dienstag, 14.09.2021 | 14.30- 17.15 Uhr | Inklusive kurzer Pause
2,5 Zeitstunden nach § 15 FAO FamR+ErbR
(jeweils unter besonderer Berücksichtigung der Schnittstellen beider Fachgebiete nach § 12 FAO und § 14f FAO)

 

Preise

99,– Euro | Online.Seminar
+ zzgl. der gesetzlich geltenden MWSt.

Seminarleistungen

Was wir Ihnen bieten:
Unsere Online.Seminare finden live und ortsunabhängig im Internet statt und erfüllen alle Anforderungen zur Anerkennung nach §15 FAO. Insbesondere ist die Interaktion zwischen Teilnehmer und Referent durchgehend gewährleistet. Wir bieten Ihnen sowohl ein Angebot für Online.Seminare nach § 15 Abs. 2 FAO als auch für das Selbststudium nach § 15 Abs. 4 FAO.

Was Sie dafür benötigen:
Wir bitten Sie als technische Ausstattung bereitzuhalten: Es ist ganz egal, ob Sie einen Windows- oder Apple-Rechner benutzen. Grundlage ist ein Internet-Zugang über DSL oder Kabel. Wir empfehlen Ihnen eine kabelgebundene, stabile Verbindung mit einer Mindest-Bandbreite von 512 KBits. Als Internetexplorer eignen sich sehr gut der Microsoft Internet Explorer 11 oder höher, der Windows-Edge-Browser, der Mozilla von Firefox,  der Chrome von Google und das Safari von Apple. In jedem Fall sollte das Betriebssystem bei Windows 10, 8.1 oder Windows 7  und bei Apple Mac OS X10.11, 10.12,10.13,10.14 sein. Als Arbeitsspeicher empfehlen wir mindestens 512 MB RAM. Sie benötigen interne oder externe Lautsprecher.

Technik-Test:
GoToMeeting

GJI-Mehrwert

Moderne und zeitsparende Fortbildung / Sinnvolle Ergänzung zu Präsenz.Seminaren / Teilnahme direkt aus der Kanzlei, von daheim oder von unterwegs / Keine weiteren Kosten (Anreise, Parken, Verdienstausfall)
 / Einfache und unkomplizierte technische Handhabung / Kein Mikrofon und keine Kamera notwendig
PRÄSENZ Erfolgreicher Zugriff auf Immobilien
Präsenz ErbR FamR 22.09.2021 | Irschenberg | Geiselmann | 5 Stunden § 15 FAO | 05814

PRÄSENZ
Präsenz.Seminar nach § 15 Abs. 1 FAO
Hygiene- und Sicherheitskonzept vor Ort 

Seminarthemen

Taktisches Vorgehen für Gläubiger und Beteiligte

  • Einflussmöglichkeiten, Strategien
  • Zugriff und Verwertung von Immobilien

Grundbuchauszüge richtig lesen, verstehen und beurteilen

  • Das sind die wichtigen Informationen – Auf einen Blick

Teilungsversteigerung im Familienrecht und Erbrecht

  • Verfahren bis zum Versteigerungstermin
  • Voraussetzungen der Anordnung/Beitritt
  • Großes u. kleines Antragsrecht
  • Verfahrenshindernisse
  • Vereinbarungen unter Ehegatten (z.B. § 1365 BGB)
  • Einstellungsmöglichkeiten (§§ 180 ZVG, 765a ZPO)
  • Versteigerungstermin
  • Verfahrensablauf, Versteigerungstermin
  • Gestaltungsspielräume im Verfahren
  • Berechnung des geringsten Gebots mit Ausgleichsbetrag
  • Ausgebotsarten
  • Gebote und Sicherheitsleistung
  • Bietverhalten
  • Ausschalten des „Gegners“ durch „erhöhte“ Sicherheitsleistung
  • Einstellungsmöglichkeiten des Schuldners
  • Gegenstrategien des Gläubigers
  • Anmeldung+Einhaltung von Fristen: Vermeidung von Regress
  • Rechtsstellung von Mietern/Pächtern
  • Zuschlagsentscheidung, Reichweite
  • Aussetzung des Zuschlags als Mittel der Positionsverbesserung
  • Zuschlagsversagung durch Einstellungsbewilligung
  • Zuschlag und Zuschlagsformen
  • Erlösverteilung
  • Einigungsvoraussetzung
  • Erlöschende Rechte in Abt. II des Grundbuchs

Praxiserprobte Anleitungen, Beispiele nebst Teilungsplan

  • Zahlreiche taktische Tipps für eine erfolgreiche Strategie

Referenten

Ort

Irschenberg
Dinzler am Irschenberg | Wendling 15 | 83737 Irschenberg

Zeit

Mittwoch, 22.09.2021 | 12.30 – 18.00 Uhr | Inklusive mehrerer Pausen
5,0 Zeitstunden nach § 15 FAO FamR+ErbR
(jeweils unter besonderer Berücksichtigung der Schnittstellen beider Fachgebiete nach § 12 FAO und § 14f FAO)

Preise

5 Zeitstunden 
250,– Euro | Sonderpreis
+ zzgl. der gesetzlich geltenden MWSt.

Seminarleistungen

Umfangreiche und aktuelle Tagungsunterlagen, unlimitierte Tagungsgetränke, Begrüßungsimbiss (Kaffee, Tee, Croissants, Butterbrezeln), Kaffeepause mit Verpflegung (z.B. Obstsalat, Kuchen, belegte Brötchen, Joghurt), Teilnahmezertifikat gem. § 15 FAO und GJI-Betreuung vor Ort.

GJI-Mehrwert

Angesichts vermehrter Ehescheidungen und Erbauseinandersetzungen steigt die Anzahl der gerichtlichen Teilungsversteigerungen stetig.
Die Teilungsversteigerung ist oftmals das letzte Mittel, aber auch unter Umständen eine für die Mandantschaft günstige Möglichkeit, Gemeinschaften an Grundstücken auseinander zusetzen. Das Seminar informiert umfassend und praxisorientiert über den Ablauf des Verfahrens von A wie Antrag bis Z wie Zuschlag. Sie erfahren, wie Sie taktisch am besten in jeder Verfahrenslage vorgehen,
die starke Stellung des Gläubigers/Antragstellers vollständig ausschöpfen und erhalten praxiserprobte Anleitungen, Probleme in der Auseinandersetzungsversteigerung zu lösen. Zahlreiche taktische Tipps für eine erfolgreiche Strategie, um eine für den Mandanten günstige Auseinandersetzung zu erreichen, runden das Seminar ab. Die Themen werden anhand von Bespielen erläutert und gleichzeitig werden Einflussmöglichkeiten auf den Verfahrensablauf aufgezeigt.
ONLINE Anwaltshaftung im Familienrecht und Erbrecht
Online ErbR FamR 23.09.2021 | ONLINE | Chab | 2,5 Stunden § 15 FAO | 02079

ONLINE
Online.Seminar nach § 15 Abs. 2 FAO

Seminarthemen

Anwaltshaftung und Berufshaftpflichtversicherung im Allgemeinen
und anhand ausgewählter Beispiele im Familienrecht und Erbrecht im Besonderen

  • Einführung – Risikomanagement und Konfliktvermeidung
  • Interessenkonflikte – Familien- und erbrechtliche Mandate als heikle Kandidaten
  • Fehler der Gerichte – Familienrichter übersehen manches, die Haftung trifft den Anwalt
  • Falsche Antragstellung
  • Scheidung einer Nicht-Ehe?
  • Tücken beim Versorgungsausgleich
  • Grenzen des Mandats und Warnpflichten
  • Scheidungsantrag I – wann gibt es die Mehrieh oder: „wasch mich, aber mach mich nicht nass!“
  • Scheidungsantrag II – Familienrecht mit erbrechtlichem Schaden?
  • Fristendschungel im Erbrecht – insbesondere: der Pflichtteil
  • Ich will sie, ich will sie nicht – Annahme, Ausschlagung, Anfechtung
  • Rechtsanwalt als Testamentsvollstrecker – Versicherungsschutz
  • Anwaltliche Tätigkeit bei Generalvollmacht?
  • Regressprozesse im Familienrecht und im Erbrecht
  • Zuständigkeit
  • Zeugenstellung
  • Schaden
  • Der lachende Doppelerbe
  • Unterhaltsansprüche – der kinderreiche Anwalt und: die Zukunft ist auch nicht mehr das, was sie mal war

Referenten

Ort

Online.Seminar (Entscheiden Sie selbst, bequem und individuell)
Für dieses Online.Seminar verwenden wir die Plattform: GoToMeeting. Eine Möglichkeit für einen Technik-Test finden Sie unten.

Zeit

Donnerstag, 16.00- 18.45 Uhr (inkl. kurze Pause)
2,5 Zeitstunden nach § 15 FAO FamR+ErbR
(jeweils unter besonderer Berücksichtigung der Schnittstellen beider Fachgebiete nach § 12 FAO und § 14f FAO)

Preise

99,– Euro | 2,5 Zeitstunden Online.Seminar
+ zzgl. der gesetzlich geltenden MWSt.

Seminarleistungen

Was wir Ihnen bieten:
Unsere Online.Seminare finden live und ortsunabhängig im Internet statt und erfüllen alle Anforderungen zur Anerkennung nach §15 FAO. Insbesondere ist die Interaktion zwischen Teilnehmer und Referent durchgehend gewährleistet. Wir bieten Ihnen sowohl ein Angebot für Online.Seminare nach § 15 Abs. 2 FAO als auch für das Selbststudium nach § 15 Abs. 4 FAO.

Was Sie dafür benötigen:
Wir bitten Sie als technische Ausstattung bereitzuhalten: Es ist ganz egal, ob Sie einen Windows- oder Apple-Rechner benutzen. Grundlage ist ein Internet-Zugang über DSL oder Kabel. Wir empfehlen Ihnen eine kabelgebundene, stabile Verbindung mit einer Mindest-Bandbreite von 512 KBits. Als Internetexplorer eignen sich sehr gut der Microsoft Internet Explorer 11 oder höher, der Windows-Edge-Browser, der Mozilla von Firefox,  der Chrome von Google und das Safari von Apple. In jedem Fall sollte das Betriebssystem bei Windows 10, 8.1 oder Windows 7  und bei Apple Mac OS X10.11, 10.12,10.13,10.14 sein. Als Arbeitsspeicher empfehlen wir mindestens 512 MB RAM. Sie benötigen interne oder externe Lautsprecher.

Technik-Test:
GoToMeeting

GJI-Mehrwert

Moderne und zeitsparende Fortbildung / Sinnvolle Ergänzung zu Präsenz.Seminaren / Teilnahme direkt aus der Kanzlei, von daheim oder von unterwegs / Keine weiteren Kosten (Anreise, Parken, Verdienstausfall)
 / Einfache und unkomplizierte technische Handhabung / Kein Mikrofon und keine Kamera notwendig
PRÄSENZ Schwarzgeld im Familienrecht und Erbrecht
Präsenz ErbR FamR SteuerR StrafR 24.09.2021 | Ingolstadt | Erb + Haußleiter | 5 Stunden § 15 FAO | 05829

PRÄSENZ
Präsenz.Seminar nach § 15 Abs. 1 FAO
Hygiene- und Sicherheitskonzept vor Ort 

Seminarthemen

Typische Hinterziehungsfälle im Familienrecht und Erbrecht
Mitgehangen – mitgefangen? Strafbarkeit des „unbeteiligten“ Ehegatten
Mitgehangen – mitgefangen? Strafbarkeit des „unbeteiligten“ Erben

  • Inkonsistentes Vorbringen im Scheidungsverfahren und in der Steuererklärung
  • Verdeckte Gewinnausschüttungen mit und ohne Unterhalt
  • Das erschlichene Kindergeld
  • Schwarzarbeit von Haushaltshilfen
  • Probleme mit mehreren Wohnsitzen
  • Notfalllösung „Güterstandsschaukel“?
  • Umgang mit geerbtem Schwarzgeld
  • Streit in der Erbengemeinschaft über steuerliche Korrekturen
  • Sachschenkungen, Kettenschenkungen und andere Gestaltungen
  • Kritische Immobilienübertragungen
  • Übertragung von Beteiligungen an Familienunternehmen

Steuerstrafrecht aktuell

  • Die Verschärfung des Steuerstrafrechts von 2008 bis heute
  • Strafrechtliche und andere Folgen der Steuerhinterziehung
  • Achtung Selbstanzeige! Klippen und Haftungsszenarien für den Berater

Anlässe für Ermittlungen der Steuerfahndung

  • Zum Umgang der Behörden mit Anzeigen und Selbstanzeigen
  • Betriebsprüfungen im Unternehmen und bei vermögenden Privatpersonen
  • Kontrollmitteilungen und andere Informationsflüsse zwischen Gerichten und Behörden

Auswirkungen der Steuerhinterziehung auf das Mandat im Familienrecht und Erbrecht

  • Bedeutung der Kenntnis von Steuerhinterziehungen des Mandanten
  • Verwirkung des Unterhaltsanspruchs nach § 1579 Nr. 5, 7 und 8 BGB
  • (Pflichtgemäße?) Anzeige von Hinterziehungen des Ehegatten
  • Verwirkung von güterrechtlichen Ansprüchen
  • Verwirkung von Ansprüchen im Bereich des Versorgungsausgleichs
  • Minderung des Zugewinnausgleichs durch Nachzahlungen, Geldauflagen und Strafen
  • Schwarzgeld im Anfangsvermögen
  • Korrekturen wegen aufgedeckter Steuerhinterziehung nach erfolgter Erbauseinandersetzung
  • Mandatsbezogene Probleme bei der Beratung zu den erbschafts- und schenkungssteuerlichen Freibeträgen (Mittäterschaft, Beihilfe)

Auswirkung auf Eheverträge, Testamente und Erbverträge

  • Verständnis und Systematik der Wechselwirkung zwischen Familienrecht und Erbrecht und Strafrecht
  • Auswirkungen, die der Fachanwalt wissen sollte

Referenten

Ort

Ingolstadt

Zeit

Freitag, 24.09.2021 | 12.30 – 18.00 Uhr | Inklusive mehrerer Pausen
5,0 Zeitstunden nach § 15 FAO FamR+ErbR+SteuerR
(jeweils unter besonderer Berücksichtigung der Schnittstellen beider Fachgebiete nach § 12 FAO und § 14f FAO)

Preise

5 Zeitstunden 
250,– Euro | Mitglieder AV Ingolstadt
260,– Euro | Teilnehmer die bereits 2021 ein Seminar der GJI besucht haben
275,– Euro | Standardpreis
+ zzgl. der gesetzlich geltenden MWSt.

 

Seminarleistungen

Umfangreiche und aktuelle Tagungsunterlagen, unlimitierte Tagungsgetränke, Begrüßungsimbiss (Kaffee, Tee, Croissants, Butterbrezeln), Kaffeepause mit Verpflegung (z.B. Obstsalat, Kuchen, belegte Brötchen, Joghurt), Teilnahmezertifikat gem. § 15 FAO und GJI-Betreuung vor Ort.

GJI-Mehrwert

Im Familienrecht ist das Einkommen von ganz wesentlicher Bedeutung. Gerade im Unterhaltsrecht hat jeder Ehegatte gegen den anderen ein Recht auf Auskunft. Die Auskunft bezieht sich vor allem auf handfeste Daten und Unterlagen, wie z. B. Einnahmen-Überschussrechnung, Steuererklärung, Steuerbescheid. In diesen Dokumenten und Erklärungen ist aber in der Regel „nur“ die normale Buchhaltung und Buchführung umgesetzt. Doch was, wenn ein Ehegatte Einkünfte schlicht nicht angibt – weder in der Buchhaltung, noch gegenüber dem anderen Ehegatten und erst Recht nicht gegenüber dem Finanzamt? Was ist also mit Schwarzgeld? Erben sollten besonders aufmerksam sein, wenn in der Hinterlassenschaft unbekannte Konten in der Schweiz, Luxemburg oder anderen Steueroasen auftauchen. Möglicherweise befindet sich auf solchen Konten Schwarzgeld, das der Erblasser nicht ordnungsgemäß versteuert hat.
ONLINE Immobiliengutachten im Familienrecht und Erbrecht
Online ErbR FamR 27.09.2021 | ONLINE | Hönig | 2,5 Stunden § 15 FAO | 02135

ONLINE
Online.Seminar nach § 15 Abs. 2 FAO

Seminarthemen

Immobilienbewertung und Verkehrswertgutachten bei Trennung, Scheidung und im Nachlass in der Praxis

  • Das Verkehrswertgutachten lesen und verstehen
  • Wertrelevante Stellschrauben erkennen
  • Wohnwert der Immobilie
  • Nießbrauch
  • Fehler im Gutachten selbst finden, Plausibilitätskontrolle anhand von Fehlern in Originalgutachten

Referenten

Ort

Online.Seminar (Entscheiden Sie selbst, bequem und individuell)
Für dieses Online.Seminar verwenden wir die Plattform: GoToMeeting. Eine Möglichkeit für einen Technik-Test finden Sie unten.

Zeit

Montag, 16.30- 18.45 Uhr (inkl. kurze Pause)
2,5 Zeitstunden nach § 15 FAO FamR+ErbR
(jeweils unter besonderer Berücksichtigung der Schnittstellen beider Fachgebiete nach § 12 FAO und § 14f FAO)

Preise

99,– Euro | Online.Seminar
+ zzgl. der gesetzlich geltenden MWSt.

Seminarleistungen

Was wir Ihnen bieten:
Unsere Online.Seminare finden live und ortsunabhängig im Internet statt und erfüllen alle Anforderungen zur Anerkennung nach §15 FAO. Insbesondere ist die Interaktion zwischen Teilnehmer und Referent durchgehend gewährleistet. Wir bieten Ihnen sowohl ein Angebot für Online.Seminare nach § 15 Abs. 2 FAO als auch für das Selbststudium nach § 15 Abs. 4 FAO.

Was Sie dafür benötigen:
Wir bitten Sie als technische Ausstattung bereitzuhalten: Es ist ganz egal, ob Sie einen Windows- oder Apple-Rechner benutzen. Grundlage ist ein Internet-Zugang über DSL oder Kabel. Wir empfehlen Ihnen eine kabelgebundene, stabile Verbindung mit einer Mindest-Bandbreite von 512 KBits. Als Internetexplorer eignen sich sehr gut der Microsoft Internet Explorer 11 oder höher, der Windows-Edge-Browser, der Mozilla von Firefox,  der Chrome von Google und das Safari von Apple. In jedem Fall sollte das Betriebssystem bei Windows 10, 8.1 oder Windows 7  und bei Apple Mac OS X10.11, 10.12,10.13,10.14 sein. Als Arbeitsspeicher empfehlen wir mindestens 512 MB RAM. Sie benötigen interne oder externe Lautsprecher.

Technik-Test:
GoToMeeting

GJI-Mehrwert

Moderne und zeitsparende Fortbildung / Sinnvolle Ergänzung zu Präsenz.Seminaren / Teilnahme direkt aus der Kanzlei, von daheim oder von unterwegs / Keine weiteren Kosten (Anreise, Parken, Verdienstausfall)
 / Einfache und unkomplizierte technische Handhabung / Kein Mikrofon und keine Kamera notwendig
ONLINE TAGUNG Auskünfte im Familienrecht und Erbrecht
Online ErbR FamR 12.10.2021 | ONLINE | Krug + Viefhues | 5,0 Stunden § 15 FAO | 05824

ONLINE
Online.Seminar nach § 15 Abs. 2 FAO

Seminarthemen

Teil 1 | 09.30-12.15 Uhr
Auskünfte im Erbrecht

  • Auskünfte von Behörden, Gerichten und Privaten
  • Beschaffung eines Erbscheins
  • Gesetzlich geregelten Auskunftsansprüche im Erb- und Pflichtteilsrecht
  • Auskunftsanspruch des Pflichtteilsberechtigten im Besonderen
  • Wertermittlungsansprüche im Erb- und Pflichtteilsrecht
  • Stufenklage
  • Vollstreckung eines umfassenden Auskunftsurteils
  • Familienrechtliche Auskunftsansprüche mit Bezug zum Erbrecht

Teil 2 | 15.30-17.15 Uhr
Auskünfte im Familienrecht

  • Auskunftsansprüche im Familienrecht
  • Auskunft im Unterhalt § 1605 BGB
  • Grundlagen des Anspruchs
  • Umfang des Anspruchs
  • Auskunft zum Einkommen
  • Auskunft zum Vermögen
  • Konkret geschuldeter Umfang
  • Abwehrmöglichkeiten
  • Auskunft in Patchwork
  • Beleganspruch
  • Vollstreckung
  • Mitteilungspflichten
  • Auskunftsansprüche aus § 242 BGB
  • Auskunft im Zugewinn
  • Auskunft in Kindschaftssachen
  • Erbrechtliche Auskunftsansprüche mit Bezug zum Familienrecht

Referenten

Ort

Online.Seminar (Entscheiden Sie selbst, bequem und individuell)
Für dieses Online.Seminar verwenden wir die Plattform: GoToMeeting. Eine Möglichkeit für einen Technik-Test finden Sie unten.

Zeit

Dienstag, 12.10.2021 | 09.30- 12.15 Uhr & 15.30-17.15 Uhr | Inklusive kurzer Pausen
5,0 Zeitstunden nach § 15 FAO FamR+ErbR
(jeweils unter besonderer Berücksichtigung der Schnittstellen beider Fachgebiete nach § 12 FAO und § 14f FAO)

Preise

  99,– Euro | 2,5 Zeitstunden Online.Seminar
198,– Euro | 5,0 Zeitstunden Online.Seminar
+ zzgl. der gesetzlich geltenden MWSt.

Seminarleistungen

Was wir Ihnen bieten:
Unsere Online.Seminare finden live und ortsunabhängig im Internet statt und erfüllen alle Anforderungen zur Anerkennung nach §15 FAO. Insbesondere ist die Interaktion zwischen Teilnehmer und Referent durchgehend gewährleistet. Wir bieten Ihnen sowohl ein Angebot für Online.Seminare nach § 15 Abs. 2 FAO als auch für das Selbststudium nach § 15 Abs. 4 FAO.

Was Sie dafür benötigen:
Wir bitten Sie als technische Ausstattung bereitzuhalten: Es ist ganz egal, ob Sie einen Windows- oder Apple-Rechner benutzen. Grundlage ist ein Internet-Zugang über DSL oder Kabel. Wir empfehlen Ihnen eine kabelgebundene, stabile Verbindung mit einer Mindest-Bandbreite von 512 KBits. Als Internetexplorer eignen sich sehr gut der Microsoft Internet Explorer 11 oder höher, der Windows-Edge-Browser, der Mozilla von Firefox,  der Chrome von Google und das Safari von Apple. In jedem Fall sollte das Betriebssystem bei Windows 10, 8.1 oder Windows 7  und bei Apple Mac OS X10.11, 10.12,10.13,10.14 sein. Als Arbeitsspeicher empfehlen wir mindestens 512 MB RAM. Sie benötigen interne oder externe Lautsprecher.

Technik-Test:
GoToMeeting

GJI-Mehrwert

Moderne und zeitsparende Fortbildung / Sinnvolle Ergänzung zu Präsenz.Seminaren / Teilnahme direkt aus der Kanzlei, von daheim oder von unterwegs / Keine weiteren Kosten (Anreise, Parken, Verdienstausfall)
 / Einfache und unkomplizierte technische Handhabung / Kein Mikrofon und keine Kamera notwendig
PRÄSENZ Tagen am Fuße der Königschlösser im Allgäu
Präsenz ErbR FamR 27.10.2021 | Füssen | Krug | 5 Stunden § 15 FAO | 05816

PRÄSENZ
Präsenz.Seminar nach § 15 Abs. 1 FAO
Hygiene- und Sicherheitskonzept vor Ort 

Seminarthemen

Patchworksituationen im FamR+ErbR

  • Systematische Vorgehensweise bei der Gestaltung
  • Stör- und Streitfallanalyse
  • Vermögenserhalt vs. Vermögenszerschlagung

Fälle und Lösungen

  • Gesetzliches Güterrecht im Erb-/Pflichtteilsrecht
  • Vertragliches Güterrecht im Erb-/Pflichtteilsrecht
  • Zugewinngemeinschaft als gesetzlicher Güterstand
  • Auswirkungen auf die familien- und erbrechtliche Gestaltung
  • Pflichtteilsverzichte, Absicherung testamentarischer Konstruktionen
  • Eheliche und nichteheliche Kinder sowie Stiefkinder
  •  Trennung und Scheidung, Einfluss auf das Erb-/Pflichtteilsrecht
  • Geschiedene Eheleute
  • Lebzeitige Zuwendungen mit Anrechnung auf den Pflichtteil
  • Wahl-Zugewinngemeinschaft
  • Altersvorsorge für den überlebenden Partner
  • Vor- und Nacherbschaft, Wohnungsrecht und Nießbrauch
  • Wiederverheiratung des verwitweten Ehegatten
  • Auswirkung auf Eheverträge, Testamente und Erbverträge

GJI-Highlight

Einmalige Kulisse: Tagen direkt am Fuße der Königsschlösser mit herrlichem Panoramablick, Umtrunk am Abend 

Referenten

Ort

Schwangau (Allgäu)
Neuschwanstein Alpsee Resort & Spa | Alpseestraße 21 | 87645 Schwangau

Zeit

Mittwoch, 27.10.2021 | 12.30 – 18.00 Uhr | Inklusive mehrerer Pausen
5,0 Zeitstunden nach § 15 FAO FamR+ErbR
(jeweils unter besonderer Berücksichtigung der Schnittstellen beider Fachgebiete nach § 12 FAO und § 14f FAO)

 

Preise

5 Zeitstunden 
275,– Euro | Sonderpreis
+ zzgl. der gesetzlich geltenden MWSt.

Seminarleistungen

Umfangreiche und aktuelle Tagungsunterlagen, unlimitierte Tagungsgetränke, Begrüßungsimbiss (Kaffee, Tee, Croissants, Butterbrezeln), Kaffeepause mit Verpflegung (z.B. Obstsalat, Kuchen, belegte Brötchen, Joghurt), Teilnahmezertifikat gem. § 15 FAO und GJI-Betreuung vor Ort.

GJI-Mehrwert

Aufgrund der stark gestiegenen Scheidungs­zahlen, der Zunahme nichtehe­licher Lebens­ge­mein­schaften und der gestiegenen Zahl von sogenannten Folgeehen ist der Anwalt im Familienrecht und Erbrecht in der Gestaltung bzw. Konflikt­be­wäl­tigung immer häufiger mit dem Problem der sogenannten Patchwork­familie konfrontiert.
ONLINE Unentgeltliche Zuwendungen im Familienrecht und Erbrecht
Online ErbR FamR 02.11.2021 | ONLINE | Mylich | 2,5 Stunden § 15 FAO | 02134

ONLINE
Online.Seminar nach § 15 Abs. 2 FAO

Seminarthemen

Die Berücksichtigung von unentgeltlichen Zuwendungen
bei der Berechnung von Pflichtteil und Zugewinnausgleich

  • Aktuelle Fragen aus Rechtsprechung, Praxis und Literatur

Die grundsätzlichen gesetzlichen Wertungen

  • Unentgeltliche Zuwendungen an den Erblasser
  • Unentgeltliche Zuwendungen durch den Erblasser 
  • Berücksichtigung beim Pflichtteil
  • Berücksichtigung beim Zugewinn

Ausgleichspflichten unter Abkömmlingen

  • Ausgleichspflichten unter Abkömmlingen als Erben
  • Anrechnung von Vorausleistungen auf den Pflichtteil
  • Ausgleichungspflicht von Vorausleistungen unter Pflichtteilsberechtigten kraft Gesetzes oder Anordnung
  • Kombination von Anrechnung und Ausgleichspflicht, § 2316 Abs. 4 BGB

Die Perspektive des Ehegatten, wenn der Erblasser unentgeltliche Leistungen bekommen hatte 

  • Der überlebende Ehegatte wird Erbe
  • Der überlebende Ehegatte bekommt nur Zugewinn und Pflichtteil

Die Perspektive des Ehegatten, wenn der Erblasser unentgeltlich Vermögen weggegeben hat

  • Ausgangspunkt: Das Zusammentreffen von Zugewinn und Pflichtteilsrecht
  • Der Ehegatte wird Erbe
  • Dogmatische Einordnung von § 1371 Abs. 1 BGB
  • Konsequenzen bei gem. § 1365 BGB unwirksamer Übertragung von Vermögen
  • Der Ehegatte wird nicht Erbe
  • Zugewinnausgleich
  • Pflichtteilsrecht
  • Sonderproblem: Schenkungen des Erblassers an den Ehegatten selbst
  • Rechtliche Grundlagen
  • Der beschenkte Ehegatte wird Erbe
  • Der beschenkte Ehegatte ist auf Zugewinn und Pflichtteil angewiesen
  • Sonderproblem: Der Zugewinn war vorzeitig ausgeglichen worden
  • Vorzeitiger Zugewinnausgleich
  • Der beschenkte Ehegatte wird Erbe
  • Der beschenkte Ehegatte ist auf Zugewinn und Pflichtteil angewiesen

Referenten

Ort

Online.Seminar (Entscheiden Sie selbst, bequem und individuell)
Für dieses Online.Seminar verwenden wir die Plattform: GoToMeeting. Eine Möglichkeit für einen Technik-Test finden Sie unten.

Zeit

Dienstag, 02.11.2021 | 09.30- 12.15 Uhr | Inklusive kurzer Pause
2,5 Zeitstunden nach § 15 FAO FamR+ErbR
(jeweils unter besonderer Berücksichtigung der Schnittstellen beider Fachgebiete nach § 12 FAO und § 14f FAO)

 

Preise

99,– Euro | Online.Seminar
+ zzgl. der gesetzlich geltenden MWSt.

Seminarleistungen

Was wir Ihnen bieten:
Unsere Online.Seminare finden live und ortsunabhängig im Internet statt und erfüllen alle Anforderungen zur Anerkennung nach §15 FAO. Insbesondere ist die Interaktion zwischen Teilnehmer und Referent durchgehend gewährleistet. Wir bieten Ihnen sowohl ein Angebot für Online.Seminare nach § 15 Abs. 2 FAO als auch für das Selbststudium nach § 15 Abs. 4 FAO.

Was Sie dafür benötigen:
Wir bitten Sie als technische Ausstattung bereitzuhalten: Es ist ganz egal, ob Sie einen Windows- oder Apple-Rechner benutzen. Grundlage ist ein Internet-Zugang über DSL oder Kabel. Wir empfehlen Ihnen eine kabelgebundene, stabile Verbindung mit einer Mindest-Bandbreite von 512 KBits. Als Internetexplorer eignen sich sehr gut der Microsoft Internet Explorer 11 oder höher, der Windows-Edge-Browser, der Mozilla von Firefox,  der Chrome von Google und das Safari von Apple. In jedem Fall sollte das Betriebssystem bei Windows 10, 8.1 oder Windows 7  und bei Apple Mac OS X10.11, 10.12,10.13,10.14 sein. Als Arbeitsspeicher empfehlen wir mindestens 512 MB RAM. Sie benötigen interne oder externe Lautsprecher.

Technik-Test:
GoToMeeting

GJI-Mehrwert

Moderne und zeitsparende Fortbildung / Sinnvolle Ergänzung zu Präsenz.Seminaren / Teilnahme direkt aus der Kanzlei, von daheim oder von unterwegs / Keine weiteren Kosten (Anreise, Parken, Verdienstausfall)
 / Einfache und unkomplizierte technische Handhabung / Kein Mikrofon und keine Kamera notwendig