Ihre Seminare

Ihre individuelle Fortbildung liegt uns am Herzen!

Unser GJI-Modul-System gewährleistet, dass Sie bei unseren Seminaren die Dauer, die Referenten und die Themen nach Ihren Wünschen frei wählen und Ihre Fortbildung flexibel planen können.

Das bedeutet für Sie größtmögliche Flexibilität bei ihrer Seminarplanung. Als besonderer Service ist in jedem Fall das komplette Skriptmaterial der gesamten Veranstaltung Bestandteil des Seminarpreises.

PRÄSENZ "Die Kinder nehme ich mit ..."
Präsenz FamR 28.09.2021 | Nürnberg | Sachenbacher | 5 Stunden § 15 FAO | 05830

PRÄSENZ
Präsenz.Seminar nach § 15 Abs. 1 FAO
Hygiene- und Sicherheitskonzept vor Ort 

Seminarthemen

Verfahren über das Aufenthaltsbestimmungsrecht Minderjährger bei Trennung und Scheidung

  • Voraussetzungen einer Übertragung des Aufenthaltsbestimmungsrechts im eA-Verfahren (Stichwort selbst herbeigeführte Eilbedürftigkeit durch Kündigung Wohnung und Arbeitsverhältnis)
  • Bestellung eines Verfahrensbeistands zwingend (eA/Hauptsache)?
  • Wann muss ein Sachverständigengutachten eingeholt werden?
  • Wann holt das Gericht von Dritten (Kindergarten, Schule etc.) Informationen ein bzw. vernimmt diese als Zeugen?
  • Welche Kindeswohlgesichtspunkte (insbesondere bei ähnlich geeigneten Eltern) sind, abhängig vom Alter der Kinder, entscheidungsrelevant?
  • Welcher Sachvortrag wird seitens des Gerichts von den Anwälten „erwartet/gewünscht“?
  • „Sanktionen“/Risiken eines eigenmächtigen Umzugs?
  • Aktuelles zu Umgang und Sorge

Verfahren allgemein – Verfahrensrecht als Möglichkeit der Gestaltung

  • Verfahrensgegenstände, Antrags- und Amtsverfahren
  • Beschleunigungsrüge, Rechtsmittel, Kindesanhörung
  • Zuständigkeitsbesonderheiten, Verfahrenskostenhilfe
  • Braucht es Gutachten? Inhalt Beweisbeschlusses? Kritik Gutachten 

Das Kind im Fokus

  • Tipps für Kindschaftsverfahren, Kindeswohl im Gesetz – Stufenleiter
  • Gesetzliche Grundlagen richtig anwenden
  • Unterstützung des Beschleunigungsgebots, anwaltliche Seite
  • Anwaltssituation im Konflikt – Spagat Kindeswohl
  • Vorgaben des BVerfG für Sorge und Umgang wegen Art. 6 GG

Materiellrechtliche Schwerpunkte des Kindschaftsrechts

  • Regelung des § 1684 BGB, Umgangseinschränkungen
  • Wechselmodell
  • § 1671, 1626, 1628, 1696, 1632, 1666, 1666a BGB

Referenten

Ort

Nürnberg

Zeit

Dienstag, 28.09.2021 | 12.30 – 18.00 Uhr | Inklusive mehrerer Pausen
5,0 Zeitstunden nach § 15 FAO FamR

Preise

5 Zeitstunden 
250,– Euro | Sonderpreis
+ zzgl. der gesetzlich geltenden MWSt.

 

Seminarleistungen

Umfangreiche und aktuelle Tagungsunterlagen, unlimitierte Tagungsgetränke, Begrüßungsimbiss (Kaffee, Tee, Croissants, Butterbrezeln), Kaffeepause mit Verpflegung (z.B. Obstsalat, Kuchen, belegte Brötchen, Joghurt), Teilnahmezertifikat gem. § 15 FAO und GJI-Betreuung vor Ort.

GJI-Mehrwert

Wie gut kennen Sie sich mit den aktuellen Entwicklungen im Familienrecht aus? Eine Rechts-/Fachanwaltskanzlei hat tagtäglich mit den unterschiedlichsten Rechtsmaterien zu tun. Um diese Mandate/Beratungen sachgerecht und kompetent zur vollen Zufriedenheit des Auftraggebers erfüllen zu können, bedarf es stets der genauen Kenntnis der aktuellen ober- und höchstrichterlichen Rechtsprechung mit Verknüpfungen zum einschlägigen Verfahrensrecht.